20. Feburar 2018

Neue Pfade ...

Ja, manchmal ist es Zeit für eine Veränderung.

Dieser Punkt ist gekommen. Es ist eine Symbiose aus eigenem Entschluss sowie externen Faktoren.

Ich bin über diese Neuausrichtung alles andere als verschreckt oder unglücklich, im Gegenteil - der Pfad liegt klar vor Augen.

Aber der Reihe nach ...

Ich werde hier nichts allzu sehr ins Detail und auch nicht nachtreten oder irgendetwas in der Art, sondern lediglich die Fakten präsentieren, nämlich: Der Prometheus-Verlag, bei dem meine beiden Romane FEYWIND und DIE AUGEN DER HEXE veröffentlicht wurden, hat sein Romanprogramm eingestellt und alle Projekte vom Markt genommen, darunter also auch meine Bücher. Früher hätte ich das als Rückschritt betrachtet, früher, als ich dachte, nur mit einem Verlag an der Hand kann man erfolgreich seine Bücher an den Mann bringen. Joa, Zeiten, Einstellungen und auch der Markt ändern sich. Somit sehe ich diese Veränderung äußerst gelassen. DIE AUGEN DER HEXE hat, wie es aussieht, bereits ein neues Zuhause gefunden. Wer, wann und wie genau, das erzähle ich, sobald das etwas aktueller wird. Denn: Einen Relaunch wird es frühestens 2020 geben. Nicht schlimm. Ich kann warten. Als Autor lernt man Geduld. Oder es wird einem gelehrt ...

FEYWIND möchte ich nicht so lange liegen lassen, denn es gab einige Leserinnen und Leser, die mich fragten, wann Teil II denn erscheinen werde. Da die Lage mit Prometheus unklar war, konnte ich darauf lediglich ausweichend antworten: Irgendwann ... Und das war unbefriedigend.

Kurzum: Ich werde es mit FEYWIND halten wie mit ISHKOR - Self-Publishing. Ich gebe zu, früher dachte ich ebenfalls: Selbst verlegen, das kann ja jeder, das ist unprofessionell usw. Muss ich inzwischen revidieren. Man kann das sehr wohl äußerst professionell machen - und hat dabei viel mehr Freiheiten als mit einem Verlag. Ich werde in Zukunft zweigleisig fahren, will heißen: Ich werde weiterhin mit Verlagen zusammenarbeiten, mich aber auch auf dem Gebiet des Self-Publishing austoben. Mir stehen somit mehr Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung, und einzig und allein darum geht es.

Beispiel? ISHKOR. Ein Verlag hätte diesen Roman geteilt oder sogar gedrittelt und nacheinander auf den Markt gebracht. Ist legitim. Machen viele so. Aber: Ich habe ISHKOR als Einzelband geschrieben. Deswegen wollte ich ihn auch als Einzelband bringen, als dicken, zusammenhägenden Wälzer. Bei einem Verlag nicht möglich? Okay, dann mache ich es eben selbst. Klar, ein Haufen Arbeit, aber - niemand redet mir rein. Weder beim Layout noch beim Cover. Allein mein Ding. Schönes Gefühl eigentlich ...

Apropos: Die beiden Bände von MAGIER DES DUNKLEN PFADES werden in den nächsten Tagen ebenfalls vom Markt verschwinden, da der Vertrag ausgelaufen ist. Da dieses Projekt ebenfalls als Einzelband geplant war, fiel mir die Entscheidung leicht: Ich mache es einfach - ganz genau - selbst! Nochmals drüberpoliert, neues Cover (und zwar genau so, wie es mir gefällt), gerade wird das gute Stück gesetzt - und wird entweder noch im Februar, allerspätestens aber im März erscheinen. 720 Seiten zu einem absolut günstigen Preis. Yeah! Natürlich ist das mein Erstling, wenn man so mag, aber nachdem ich ihn nochmals aufpoliert habe, kann ich guten Gewissens behaupten: Die Qualität stimmt.

Was die Zukunft so bringen wird? Kann man ja nie sagen, ist aber auch das Schöne und Spannende dabei. Nur so viel sei gesagt: In Bälde wird der Relaunch von MAGIER DES DUNKLEN PFADES stattfinden, dann der von FEYWIND. Danach wird es eine Sammlung mit 20 oder vielleicht sogar 25 meiner Kurzgeschichten geben. Im Anschluss daran, ich peile den Herbst an, werde ich meinen Roman MAGISCHE ECHOS als Self-Pub rausfeuern. im Frühjahr 2019 kommt dann im Mantikore-Verlag mein Roman DER LETZTE LILIENREITER heraus. Bis zu dem Zeitpunkt wird mein Thriller fertig sein, und - je nachdem, wie es läuft - vielleicht auch FEYWIND II. Den muss ich schreiben, führt kein Weg dran vorbei.

Man sieht also: Die Reise ist noch lange nicht zu Ende ... Oder hat sie gerade erst richtig angefangen ...?

07.Januar 2018

Ein neues Jahr ...

... hat begonnen, und ich wünsche allen, die dies lesen, dass es ein gutes Jahr wird.

Es hat für mich sehr schön begonnen mit der Rezension einer Leserin, die sich ISHKOR zur Brust genommen hat. Sie schrieb Folgendes:

"Ich habe selten so ein tolles Buch gelesen! Sooo viele Seiten und am Ende ist man dennoch traurig, das es nun zuende ist.
Packend, mitreißend und in manchen Dialogen mußte ich mehrmals laut lachen.
Mir fehlen ehrlich gesagt die passenden Worte.
Ich war völlig eingetaucht in die beschriebene Welt, hatte einen Heidenspaß dabei, habe mit den Helden gezittert und auch manchen Helden betrauert.
Absolut empfehlenswert , dicke 5 Sterne+"

Zu finden ist diese Rezension nebst weiteren hier.

Was kann man sich als Autor Besseres wünschen als so eine Rezension? Es bestärkt mich, so weiterzumachen, denn es ist toll, wenn man auf diese Weise erfährt, dass man einem anderen Menschen durch sein Buch ein paar schöne und unterhaltsame Stunden beschert hat. In erster Linie schreibe ich, weil es mir Spaß macht, doch wenn man mitbekommt, dass jemand anderes ebenfalls Spaß hatte, ist das einfach nur spitze. :-)

Auch andere Leserinnen und Leser haben meinen Romanen in letzter Zeit fast ausschließlich die Höchstwertung kredenzt, was mich wirklich sehr freut (als weiteres Beispiel DIE EHERNE GARDE III - DIE EBENEN DER EWIGKEIT).

Wie sich mein "Experiment" Self-Publishing in Zukunft weiterentwickeln wird, kann ich nicht einschätzen, da ich da ja ein Neuling bin. Aber es ist bestimmt eine interessante Option, die man als Autor gelegentlich ziehen kann. Im Moment bin ich zufrieden. Hinweisen möchte ich außerdem auf die aktuelle Preisaktion des Prometheus-Verlags: sowohl FEYWIND als auch DIE AUGEN DER HEXE gibt es als E-Book für echt schlappe 2,49 Euro! 

Tja, Pläne für 2018 ... Schwieeeeeeeeriges Thema. Gut, ein Punkt ist gleich geblieben. Ich will und werde den Krimi-Thriller fertig schreiben. Da rede ich schon länger drüber. Nun ist es Zeit für die Tat. Punktum. 

Danach ... Angedacht war FEYWIND II. Da gibt es aber noch ein paar Unklarheiten. Daher weiß ich nicht, wann dieses Projekt in Angriff genommen wird. Es gibt auch noch eine Cyberpunk-Idee. Die juckt in den Fingern. Letztes Jahr kam nicht viel neu Geschriebenes von mir. Das soll dieses Jahr definitv anders werden. Ich bin immer noch motiviert und habe Spaß. Möge sich das nie ändern. Mein Wunsch für 2018 bis Lebensende!

So, zum Schluss die bereits fixen Termine dieses Jahr:

  • am Samstag, 03.03.2018, werde ich eine Lesung geben im Rahmen der Fantasy-Freunde DRACHENZIRKEL (hier der Link zu Facebook). Stattfinden wird die Lesung hier. Ziemlich coole Location, wie ich finde. :-) Genaure Angaben (Beginn der Veranstaltung und aus was ich lesen werde) kommen noch. Mein Dank an dieser Stelle geht an Dominik Schmeller, einen befreundeten Autor (seinen ersten Roman, DAS RELIKT DER FLADREA, findet ihr hier), der dieses Projekt mit viel Enthusiasmus ins Leben gerufen hat und betreut.
  • Ich werde wieder bei der RPC in Köln vertreten sein (12/13. Mai 2018), diesmal sogar mit einem Autorentisch. Außerdem sieht es gut aus, dass ich sogar einen Leseslot bekomme. Genaueres folgt ebenfalls in Bälde. Hier der Link zur Veranstaltung.

Vielleicht schaffe ich es auch, wieder bei der BUCHCON aufzukreuzen, aber das ist noch nicht sicher. Ich bleibe jedenfalls dran. Sollten weitere Events hinzukommen, bei denen ich vertreten sein darf, werde ich das natürlich kundtun.

So, das war´s. Bleibt gesund!

16. November 2017

ISHKOR

Endlich - ISHKOR ist jetzt bei Amazon als E-Book verfügbar.

5,95 Euro für 1000 Seiten Fantasy.

Hier der Link zu Amazon.

Wer Kindle Unlimited hat, kann sich das Buch sogar für Umme holen und sich durch den Wälzer fräsen.

Klappentext:

_________________

Ein Krieger aus einer fremden, mittelalterlichen Welt, mit dessen Seele man verschmilzt – genau das passiert der Geschichtsstudentin Mona Johansson, als sie bei Recherchen für ihr Studium durch eine magische Entladung in eine andere Welt geschleudert wird.

Fortan hört sie die Stimme von Korvas Weißwolf in ihrem Kopf. Der ist ungehobelt, raubeinig und Verfechter eines antiquierten Frauenbildes. Dennoch muss sich das Gespann wider Willen zusammenraufen, denn Korvas´ Mission ist eng mit Monas eigenem Schicksal verwoben.

Mit neu gewonnen und sehr unterschiedlichen Gefährten begibt sie sich auf eine Reise in die Tieflande, wo nicht nur schaurige Kreaturen hausen, sondern einst die Götter selbst einen erbitterten Kampf ausfochten.

Aber immerhin hat Mona mit Korvas einen Begleiter, der sie auf seine ganz eigene Art zu unterstützen weiß, wenn es mal wieder brenzlig wird …

„Hör auf zu flennen, Weib, und reiß dich zusammen! Tränen sind eines Kriegers unwürdig!“

_________________


Es geht in dem Roman definitv zur Sache, aber auch der Humor kommt nicht zu kurz, denn wenn sich eine selbstbewusste Frau gezwungenermaßen mit einem Grobklotz wie Korvas auseinandersetzen muss, ist Streit vorprogrammiert.

Ich bin natürlich schon stolz, dass ich nach so einigen Verlagsveröffentlichungen nun mein erstes großes Self-Publishing-Projekt auf die Beine gestellt habe. ISHKOR ist dafür eine gute Wahl, denke ich, weil der Roman einerseits nicht der hundertste Herr-der-Ringe-Spin-off ist, sondern eine ganz eigene Geschichte erzählt, andererseits auch nicht so anders ist, dass der geneigte Fantasy-Leser vor Schreck zurückprallt. ISHKOR lag außerdem noch nie bei einem Verlag, ist also kein Roman, der abgelehnt wurde und nun durch mich als Self-Pub verwurstet wird, damit er nicht auf der Festplatte vergammelt. Von der Qualität her kann ich zu 100 % behaupten, dass er meinen Verlagsveröffentlichungen in nichts nachsteht.

Dass ISHKOR so geschniegelt und poliert dasteht, liegt selbstverständlich nicht nur an mir. Ich hatte tolle Hilfe, denn ohne Helfer ist so ein Projekt nicht zu schultern. Deswegen möchte ich folgenden Personen danken: Gregor Schmidt, Andreas Reiner und Sandra Gernt fürs Testlesen und Fehlersuchen. Letztere hat den Roman außerdem gesetzt und mit Absatztrennern und Kapitelbildchen verziert. Und sie kümmert sich auch noch darum, den Roman in die passende Form für die Printversion zu bringen (die auch bald kommt). Sandra, du bist einfach `ne Wucht! Und vielen Dank natürlich auch an Mark Freier für das Cover sowie das Facebook-Banner!

ISHKOR hat mich die letzten Wochen, ja Monate echt auf Trab gehalten. Daher bin ich nun umso glücklicher, dass das Riesenbaby nun das Licht der Welt erblickt hat.

Somit bleibt Zeit, um Neues zu schreiben. TOP 1 ist definitv die Fertigstellung meines Thrillerprojekts.

Ich wünsche allen, die ISHKOR eine Chance geben, schöne Lesestunden!

03. Oktober 2017

Pläne für den Herbst - BUCHCON am 14.Oktober!

Drei Monate sind bereits seit der letzten Aktualisierung vergangen. Herrje, wie die Zeit dahinrast ...

Getan hat sich in dieser Zeit auch etwas.

Zuerst die schlechten Neuigkeiten: K&KBooks, der Verlag, in dem 2018 eigentlich mein Roman DIE VERGESSENE MACHT erscheinen sollte, hat sich aufgrund interner Querelen quasi selbst in die Luft gejagt und existiert nicht mehr. Schade, ich war der Meinung, der kleine aufstrebende Verlag hätte Potential. Somit ist der Roman wieder "frei". Ob es ein anderer Verlag wird oder ich das gute Stück als nächstes Projekt für die Self-Publishing-Schiene einplane, wird sich zeigen.

Apropos ... Im November wird es so weit sein: Mein 1000-Seiter wird auf Amazon als Self-Pub das Licht der Welt erblicken. Im Moment verpasse ich dem Riesenbaby die letzten Minimaländerungen und stehe mit einem Grafiker in Kontakt. Mein nächster Post wird sicherlich das Cover zeigen. Deswegen ist es dieses Mal nur ein Fragezeichen. :-)

Ein kleiner Wermutstropfen ist aber auch dabei - zwar nicht beim Cover, denn da habe ich einen der Besten engagiert, die da so herumschwirren -, sondern bei den Innenillustrationen: Mein Bekannter bekommt es aufgrund von Zeitmangel und anderweitiger Verpflichtungen leider nicht hin, die Zeichnungen anzufertigen. Schade, aber nicht zu ändern. Vielleicht gibt es trotzdem ein paar schöne Illustrationen über einen anderen Weg. Ist jedoch nicht sicher. Daher: Wahrscheinlich gibt´s nur 1000 Seiten von meinem Gebschreibsel.

Jetzt etwas, auf das ich mich schon sehr freue:

___________________________

Am Samstag, 14. Oktober, lese ich in Dreieich auf der BUCHCON. Das ist eine super Sache! Vielen Dank an den Atlantis-Verlag, dass er für mich den Kontakt hergestellt hat. Lesen werde ich um 19 Uhr im "Transporterraum". Nicht wundern, da sind wohl Trekkies unter den Organisatoren. :-) Hier der Link zum sehr umfangreichen Programm der BUCHCON.

___________________________

Neu Geschriebenes gab es in letzter Zeit nicht viel von mir, abgesehen von einer 50-seitigen Geschichte für eine Antholgie mit dem Thema Coldpunk.

Ich hoffe, dass ich bis Weihnachten auf jeden Fall mit meinem Thriller weiterkomme und mich dann im neuen Jahr an FEYWIND II machen kann. Ideen für einen Cyberpunk-Roman habe ich auch ... Ach Mann, Zeit ... :-)

01. Juli 2017

Die Augen der Hexe ...

... ist nun als E-Book erhältlich (hier mal die Links zu Amazon und Thalia)! Bin sehr froh, dass das Buch das Licht der Welt erblickt und bin gespannt, was die Leserschaft dazu zu sagen hat! Danke an dieser Stelle an den Prometheus-Verlag, bei dem es erschienen ist. Das E-Book kostet faire 4,99 Euro, der Print, der Ende Juli kommt, 14,95 Euro. Es wird dazu auch bald eine Leserunde bei Lovelybooks geben, die ich natürlich auch hier ankündigen werde.

Von dieser sehr erfreulichen Nachricht abgesehen läuft es auch sonst sehr gut: Ich bin mit K&K Books einig geworden, sodass mein Roman DIE VERGESSENE MACHT voraussichtlich im 1. Quartal 2018 dort erscheinen wird. Darüber hinaus habe ich soeben einen Vertrag mit dem Mantikore-Verlag unterzeichnet, der mein Buch DER LETZTE LILIENREITER herausbringen wird. Auf diese Veröffentlichung muss der geneigte Leser allerdings bis Frühling 2019 warten. Auf jeden Fall eine super Sache, dass ich für die nächsten zwei Jahre schon mal jewweils eine fixe Veröffentlichung habe. :-)

Noch in diesem Jahr wird mein Self-Publishing 1000-Seiter ISHKOR (Name wird sich aber wahrscheinlich noch ändern) bei Amazon herauskommen. Der Illustrator sitzt gerade an den Zeichungen, die ins Buch kommen, danach werde ich auf die Suche nach einem Cover-Designer gehen. Korrektorat und Lektorat sind inzwischen so gut wie beendet. Gerade liegt das gute Stück beim letzten Testleser.

Moment schreibe ich trotz etwas Zeitknappheit an meinem Krimi-Thriller-Projekt weiter, das langsam, aber stetig wächst. Ich nähere mich allmählich Seite 200. Möchte dieses Jahr damit fertig werden, damit ich mich endlich an FEYWIND II machen kann. Da wird´s langsam echt Zeit. Was danach kommt, wird sich zeigen. Ideen gibt es! :-)

In diesem Sinne: Stay tuned!

06. Mai 2017

Schlag auf Schlag ...

... geht es voran, ich komme ja kaum mit den Updates hinterher (Luxusproblem)!

Zuallererst das Wichtigste: DIE EHERNE GARDE III - DIE EBENEN DER EWIGKEIT hat das Licht der Welt erblickt! Sowohl E-Book als auch Print sind nun im Handel erhältlich. Bei Amazon ist bereits verfügbar (Link), die anderen Buchportale sollten innerhalb der nächsten Tage folgen. Sehr erfreuliche Sache, schließlich ist somit meine erste Trilogie abgeschlossen. Avi, Lormak und Iridon freuen sich bestimmt genauso wie ich. ;-)

Aus diesem Grund habe ich gestern eine neue Leserunde bei Lovelybooks gestartet. Es gibt 12 Prints von DIE EHERNE GARDE II - DIE FÄHRTE DES EINHORNS zu gewinnen! Also ran an die Tasten und bewerben (Link).

Kaum ist die erste Trilogie eingetütet, nimmt die nächste Roman-Veröffentlichung zunehmend Gestalt an. DIE AUGEN DER HEXE ist fertig lektoriert und gesetzt, und einen Klappentext gibt es auch schon. Zudem wird gerade am Cover getüftelt. Das geht gerade alles ziemlich fix. Vielleicht klappt es mit der Veröffentlichung ja noch vor der RPC in Köln (siehe Post vom 25. April).

Das nächste Update wird bestimmt nicht lange auf sich warten lassen. Nun fehlt nur noch gutes Wetter!

Bis demnächst!

Der AutorMail

Foto Peter Hohmann

Schreibt Fantasy, Science-Fiction und alles, was irgendwo dazwischen herumschwirrt - Hauptsache, das Genre lässt sich dem Oberbegriff "Phantastik" zuordnen. Viel Spaß beim Stöbern! :-)

Mehr erfahren...

KurzgeschichtenKaufen

nAlle Kurzgeschichten Alle 42 anzeigen